STEINEL Newsroom

STEINEL folgen

"Individueller Erfindergeist wird bei STEINEL gefördert": Interview mit Janina Brinkmann, Area Sales Managerin Frankreich

Blog-Eintrag   •   Aug 10, 2018 10:27 CEST

Seit genau acht Jahren bei STEINEL dabei - Zeit für einen Rückblick! 

Als Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel angefangen, über den Vertrieb und das Bestands- und Bedarfsmanagement weitere wertvolle Erfahrungen gesammelt und nun seit über drei Jahren im Export als Area Sales Managerin für Frankreich tätig. 

Janina Brinkmann hat in jungen Jahren schon viel bei STEINEL erlebt und erzählt uns im heutigen Interview über ihren Werdegang bei uns.     

Interview von Eduard Mesares

Wie sah Ihr Einstieg bei STEINEL aus?

Ich habe vor acht Jahren als Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel mit Schwerpunkt Außenhandel bei STEINEL angefangen. Während der Ausbildung habe ich viele verschiedene Abteilungen im Unternehmen durchlaufen. Am Ende meiner Ausbildung konnte ich für ein halbes Jahr fest im Vertrieb arbeiten und danach im Bestands- und Bedarfsmanagement anfangen. 2014 hatte ich dann die Möglichkeit für vier Monate in unserem Tochterunternehmen in Frankreich zu arbeiten und seit Anfang 2015 bin ich nun im Export als Area Sales Managerin für Frankreich und Belgien tätig.

Die Möglichkeit in so viele verschiedene Bereiche des Unternehmens reinschnuppern zu können, hilft mir heute täglich dabei das Unternehmen durch schnelle und neue Wege weiter nach vorne zu bringen, ganz nach unserem Leitsatz „Wir sind Erfinder!“.

Warum können Sie sich denn mit unserem Leitsatz "Wir sind Erfinder" so gut identifizieren?

In meinem Job als Area Sales Managerin werde ich jeden Tag mit den unterschiedlichsten Themen konfrontiert. Da muss man ständig kreativ sein und schnell neue Ansätze finden.

In den letzten Jahren konnte ich bereits früh viele Erfahrungen sammeln, aber trotzdem gibt es bei STEINEL täglich neue Aufgaben und Herausforderungen. Seien es Anforderungen aus dem Markt, Marketing-Aktionen oder technische Lösungen, aber auch organisatorische Fragen rund um unser Frankreich-Team. Dementsprechend ist bei uns auf jeden Fall von allen Mitarbeitern nicht nur Erfindertum gefragt, sondern es werden auch notwendige Voraussetzungen geschafft, um genau diesen individuellen Erfindergeist zu fördern. Das ist unglaublich motivierend! 

Was bereitet Ihnen in Ihrer aktuellen Funktion als Area Sales Managerin in Frankreich am meisten Freude?

Interessant ist es direkt vor Ort zu sein. Nach Paris, Lyon und Bordeaux zu reisen und Kunden von unseren Produkten zu begeistern oder direkt zu den Projekten zu fahren. Vor kurzem war ich z.B. in einer Kita in Marseille, die mit unseren Sensoren und Strahlern ausgestattet wurde. Das ist wirklich ein super Gefühl den Mehrwert unserer Produkte hautnah mitzuerleben! Mein Traum ist es noch mehr und noch größere Projekte zu gewinnen und umzusetzen.

Persönlich liebe ich einfach das Gefühl jeden Tag über mich hinaus zu wachsen. Der Job als Area Sales Managerin ist so facettenreich und beinhaltet so viele unterschiedliche Themen. Da wird es nie langweilig!

Wo sehen Sie aktuell Herausforderungen, aber auch Potentiale am französischen Markt?

In Frankreich sind wir im Bereich Sensorleuchten und Sensorstrahler schon sehr bekannt. Unser Ziel ist es auch im Bereich Lichtsteuerung und Building Automation Marktanteile zu gewinnen.

Gerade in großen Städten wie Paris gibt es ein großes Potential für Lösungen, wie z.B. Mietkosten durch ein effizienteres Büromanagement zu reduzieren oder in einem Parkhaus durch Sensoren Energiekosten zu sparen. In diesem Bereich haben wir mit unseren verschiedenen Sensor-Technologien und neuesten Innovationen genau die richtigen Produkte für die jeweiligen Anforderungen. 

Frau Brinkmann, vielen Dank für das Gespräch!

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar